Erleben Sie mit der Greina-Linie das vielfältige Val Lumnezia, das einmalige Bergdorf Vrin und die einmalige Greina-Ebene.

Von Ilanz führt Sie die Greina-Linie durch das idyllische Val Lumnezia mit den zahlreichen Dörfchen und Kapellen nach Vrin, dem Ausgangspunkt zur Greina-Ebene. Ilanz bezaubert mit alten Patrizierhäusern und der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Es ist das Tor zur monumentalen Rheinschlucht, die Sie auf einer Wanderung oder Riverrafting-Tour geniessen können. Entdecken Sie die Kultur der Gegend im Museum Regiunal Surselva (PostAuto-Haltestelle Ilanz, Plazza Cumin).

Das sonnige Val Lumnezia, auch das «Tal des Lichts» genannt, ist von einem milden Klima verwöhnt. Auf Ausflügen im Tal sehen Sie intakte Ortsbilder, bedeutende Kirchen und Kapellen sowie ursprüngliche Naturlandschaften. Von Vella, dem Hauptort des Tales, gelangen Sie zum abwechslungsreichen Skigebiet Val-Lumnezia-Obersaxen-Mundaun (PostAuto-Haltestelle Vella, casa dal miedi Umsteigen: Seilbahn). Das Schlösschen de Mont zeugt vom einstigen Herrschaftsleben in Vella. Erforschen Sie das Val Lumnezia auf dem Kultur- und Erlebnisweg Val Lumnezia ab Vella. Der Naturbadesee Davos Munts in Vattiz lädt zu einem erfrischenden Bad ein (PostAuto-Haltestelle Vattiz, Surval). Vrin, die hinterste Ortschaft des Tals, hat mit Hilfe des einheimischen Architekten Gion A. Caminada dem Dorf zu neuer Attraktivität verholfen. Für die sorgfältige Integration neuer Gebäude erhielt Vrin 1998 den Wakkerpreis. Von diesem idyllischen Dorf aus erreichen Sie über den Pass Diesrut die bezaubernde Greina-Hochebene (PostAuto-Haltestelle Vrin, posta).


Sichtbar unterhalb vom letzten Parkplatz befindet sich die Ziegenalp.